WELTWEITER VERSAND | KOSTENLOS ÜBER £60     clearpay     klarna

Hinzufügen von Eiern zu Ihrer ausgewogenen Ernährung

Adding Eggs to Your Balanced Diet

Hinzufügen von Eiern zu Ihrer ausgewogenen Ernährung

Eier sind fürs Leben. Nicht nur zu Ostern 

Wenn Ostern naht, wenden sich die Gedanken ganz natürlich den Eiern zu. Es gibt die extra dicke, doppelte Schokoladensorte oder die alltägliche Art von Hühnern. Ratet mal, welches wir empfehlen würden!

Das Problem ist, dass Eier oft einen schlechten Ruf haben. Sie sind im Vergleich zu anderen Lebensmitteln reich an Cholesterin, daher sind sich viele Menschen nicht sicher, ob sie sie in ihre Ernährung aufnehmen sollen.

Wir möchten Sie beruhigen. Studien zeigen, dass Nahrungscholesterin in Eiern den Cholesterinspiegel im Blut nicht negativ beeinflusst.

Als Teil eines ausgewogenen, gesunden Lebensstils sind Eier großartig. Sie sind eine fantastische Quelle für Protein und „gutes“ HDL-Cholesterin. Außerdem sind sie vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen, ungesättigten Fetten und Nährstoffen.

Also, los geht's!

Top-Tipps zum Hinzufügen von Eiern zu Ihrer Ernährung:  

1. Das Braten eines Eies kann seinen Fettgehalt um bis zu 50 % erhöhen. Lieber kochen, pochieren oder rühren.

2. Rühren Sie in einer beschichteten Pfanne, um das Hinzufügen von Öl zu vermeiden. Und verwenden Sie Magermilch oder eine milchfreie Alternative anstelle von Sahne.

3. Morgens zubereitet, ist ein hart gekochtes Ei ein gesunder, proteinreicher Snack, der den Hunger bis zum Mittagessen in Schach hält.

4. Ein Omelett aus Eiweiß hält die Kalorien niedrig, aber Sie werden alle Vitamine und Nährstoffe verpassen, wenn Sie immer das Eigelb verlieren.

5. Haben Sie daran gedacht, Eier mit Ihrem Lieblingsgemüse zu backen? Frittatas und Rühreier sind eine großartige Möglichkeit, Ihre vegetarische Aufnahme auf köstliche und gesunde Weise zu steigern.

 

1 https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/07315724.2004.10719429#.UvNz1bT1adA
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23021013
https ://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19369056.